GGS Habichtstraße

Gemeinschaftsgrundschule an der Habichtstraße

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Musical

Aufführungstermin

Samstag, 24.6.2017

Sonntag, 25.6.2017

 

Die Supertroupers

Das Schulmusical „Die Supertroupers – wie alles begann“



Für das Schuljahr 2012 /13 erhielt die GGS Habichtstraße zusammen mit der Künstlerin und Musikpädagogin Monika Stienen die Zusage der Stadt Duisburg für die Durchführung eines Kultur und Schule-Projektes des Landes NRW. Damit sieht sich die Habichtschule in der glücklichen Situation, eine breit gefächerte musikalisch-künstlerische Förderung ihrer Schüler anbieten zu können, denn neben „Kultur und Schule“ wird auch seit dem Schuljahr 2009/10 auch das zweite große NRW-Landesprogramm „JeKi“ (Jedem Kind ein Instrument) angeboten.   
Im Rahmen von Kultur und Schule wird im Laufe des Schuljahres ein Musical erarbeitet und am Ende schulintern aufgeführt. Das Musical heißt „Die Supertroupers - wie alles begann“ und wurde von der Künstlerin verfasst. Es ist eine musikalische Science-Fiction- -Geschichte um ein verrücktes Internat und dessen ganz besondere Schüler. Diese Kinder kämpfen - im Einklang mit dem klassischen shakespeare´schen Bühnenstoff - gegen das Böse und retten die Welt, in diesem Fall mit Musik.

Die Musik bewegt sich zwischen bekanntem und neuem Liedgut, auch eigene musikalische und gestalterische Ideen der Kinder sollen umgesetzt werden;  so werden die Kinder dazu angeregt, im Rahmen eines Intensiv-Workshops ein eigenes Stück für das Musical zu komponieren, eigene Tänze zu entwickeln und ihre Kostüme selbst zu entwerfen. Die Kinder sollen in der Vorbereitungszeit unter anderem spielerisch und leicht ihre „eigene Stimme“ kennen lernen und sich als gleichwertiges Mitglied einer Musicalgruppe erfahren. Die Musik und der Gesang, sollen ihr künstlerisches Selbstverständnis entwickeln helfen, ihre soziale Kompetenz stärken und ihnen einen Weg zeigen, sich innerhalb einer Rahmenhandlung kreativ über ihre Stimme, ihre Sprache und ihren Tanz auszudrücken.

Projektdauer und Probenarbeit: Die Proben werden von der Künstlerin geleitet und von den Musiklehrern Helmut Bock und Ben Paderna unterstützt, die die Kinder sowohl pädagogisch begleiten als auch musikalisch mit anleiteten. In regelmäßigen, wöchentlichen Proben, zwei Proben-Wochenenden und einer intensiven Vorbereitungsphase mit mehreren Durchlaufproben und einer Generalprobe wird das Material bühnenreif erarbeitet. Die SchülerInnen werden größtenteils gemeinsam unterrichtet; Ausnahmen hierfür werden intensive Arbeitsphasen für verschiedene Darstellergruppen wie z. B. Chor oder Schauspieler sein.

 



Lehrerzimmer